Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze

50226 Frechen (Königsdorf), Einfamilienhaus zum Kauf

Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Hauseingang Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Hausansicht Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Hof vor Hauseingang Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Hauseingang Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Wohn-/Essbereich Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Terrasse und Garten I Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Küche Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Atrium II Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Schlafzimmer Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Treppe zur Empore Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Atrium I Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Schlafzimmer Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Bad mit Schlafzimmer Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Badewanne Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Blick in den Wohnraum Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Garten Exklusives Anwesen an Kölns westlicher Stadtgrenze - Pergola

Kontaktdaten

Objektdaten

  • Objekt ID
    I1111
  • Objekttypen
  • Adresse
    50226 Frechen (Königsdorf)
  • Wohnfläche ca.
    338 m²
  • Grund­stücks­fläche ca.
    2.633 m²
  • Zimmer
    7
  • Baujahr
    1978
  • Käufer­provision
    3,57 % inkl. 19 % Mehrwertsteuer
  • Kaufpreis
    1.995.000 EUR

Objektbeschreibung

Beschreibung

Das exklusive erdgeschossige Haus aus dem Jahr 1978 wurde in den Jahren 2003 und 2016 saniert und modernisiert.
Ein 2.633 qm großes Grundstück, das durch die ehemalige Klostermauer sowie Zaunanlagen und einen bepflanzten Erdwall eingefriedet ist, umgibt das Haus und den parkmäßig angelegten Garten.
Die Wohnfläche beträgt ca. 338 qm, verteilt auf das Erdgeschoss mit Empore, einem Haupt- und einem Nebenatrium und Einliegerwohnung.
Das exklusive Haus besteht aus einem Mittelteil und angrenzenden Seitenflügeln. Der Haupteingangsbereich verbindet über die Diele und Gäste-WC den repräsentativen Wohn-/Essbereich mit der Terrasse und dem Garten. Vor der angrenzenden Küchen liegt ein Atrium mit idyllischem Sitzplatz für den Frühstückskaffee am Morgen. Zwei Treppenstufen führen in einen separaten Schlaftrakt mit 3 Zimmern und Zugang zum Atrium.
Von einer Empore im gegenüberliegenden Hausbereich blickt man in ein weiteres begrüntes Atrium. Dahinter liegen zwei großzügige Schlafzimmer mit angrenzenden Bädern, ebenfalls mit Blick in die Innenhofoase.
Eine Einliegerwohnung mit 2 Räumen und Bad ist über einen Verbindungsflur oder einen separaten Nebeneingang zu betreten.

Am Haus befindet sich ein großes Carport mit Platz für 2 - 3 Pkw.

Die ehemalige Doppelgarage ist über einen Verbindungsflur und Nebeneingang mit dem Haus verbunden und dient als Waschküche, Vorratsraum und Heiz- und Technikraum.

Ausstattung

Das Haus ist in den Jahren 2003 und 2016 saniert worden und präsentiert sich in einem sehr gepflegten Zustand.
Die Fußböden im Wohn-/Essbereich sind mit Marmor ausgestattet. Badezimmer, Küche und Hauswirtschaftsraum wurden in 2016 mit hellen Feinsteinzeugplatten gefliest. Die Böden in den Schlafbereichen wurden in 2016 mit Teppich ausgelegt.
Die weißen Holzfenster und Hebe-Schiebetüren haben überwiegend Rundbogenabschluss und sind mit Isolierverglasung inklusive erhöhtem Schutzfaktor und teilweise Metallgitter ausgestattet.
Die Bäder wurden in 2016 erneuert und verfügen über Waschtische, Wandhänge-Wcs und Dusche, Einbauwanne oder Rundwanne.
In 2016 wurden umfangreiche Elektroinstallationen und integrierte Beleuchtungen durchgeführt.

Beheizung zum größten Teil über Fußbodenheizung und einzelne Konvektoren. Gaszentralheizung mit Warmwasserversorgung. Ein offener Kamin sorgt im Wohnraum für wohlige Wärme.

Garten und Atrien wurden mit Wasserbecken, Hortensienstauden und einem bewachsenen Pergolagang landschaftsarchitektonisch gestaltet.

Alarmanlage

Sonstige Informationen

Energieverbrauchsausweis, erstellt am 14.03.2016, Baujahr des Hauses 1978,
Endenergieverbrauchskennwert: 331,8 kWh(m²*a), Energieverbrauch für Warmwasser nicht enthalten, Energieträger: Gas.

Lage

Königsdorf ist der nördlichste Stadtteil Frechens mit direkter Anbindung an den Kölner Westen.
Das ehemalige Straßendorf liegt an der Aachener Straße unmittelbar zur westlichen Kölner Stadtgrenze.
Königsdorf war bis zur kommunalen Neuordnung 1975 Teil des Landkreises Köln und Ortsteil der Gemeinde Köln Lövenich.
Das angebotene Haus liegt unmittelbar am Königsdorfer Forst im Bereich des ehemaligen Benediktinnerinnen-Klosters.

Fußläufig erreichbar sind alle Geschäfte für den täglichen Bedarf. Zahlreiche Gaststätten, Restaurants, Ärzte, Kindergärten und Schulen sind ebenfalls im Ort vorhanden. Über den täglichen Bedarf hinausgehende Einkaufswünsche lassen sich im nahen Einkaufscenter "Rhein-Center Weiden" verwirklichen.
Der großflächige Königsdorfer Forst als Teil des Naturparks Rheinland lädt zur Erholung und Entspannung ein. Für sportliche Aktivitäten lassen Tennisanlagen, Golfplätze, Sportplätze und der Sportpark Villeforst keine Wünsche offen.

Vom Bahnhof Frechen-Königsdorf fahren die S-Bahnen S12 und S19 über die Kölner Innenstadt zur Messe Deutz oder zum Flughafen Köln/Bonn bis in den Rhein-Sieg-Kreis.
Mit dem Pkw sind die Autobahnanschlusstellen Frechen Nord auf die A4 oder Köln Lövenich auf die A1 in wenigen Fahrminuten erreicht.



Direktanfrage

Immobiliendaten-Import und Darstellung für WordPress: WP-ImmoMakler®
Oben